FREIE FLUSSZONE     FREE RIVER ZONE
   Impressum/Imprint
Sat Sep 22 18:27:30 CEST 2018hhh
Experimente
Freie Flusszone Süderelbe
Weitere Experimente
Aktuell
Süderelbe & Lagepläne
Projekte & Veranstaltungen
Beteiligte
Publikationen & Kunst
Dank
Links
Kontakt
Mark Dion
Weitere Beteiligte
Hexagon der Flussbarrieren

Hexagon

From freieflusszone.org
Jump to: navigation, search
Mark Dion und das Projekt "Freie Flusszone Süderelbe"

Contents

Das Hexagon der Flussbarrieren

Ein schwimmender, öffentlicher Pavillon, der im weiteren Umkreis der Freien Flusszone von Flussbarriere zu Flussbarriere zieht (Wehre, Deiche, Sperr- und Schöpfwerke) und deren Funktionen, Gegenwart, Historie und Potentiale diskutiert. Ein langfristiger Plan, entwickelt von der Galerie für Landschaftskunst mit Mark Dion auf Einladung von Barbara Engelschall & Regionalparks Wedeler Au.


Diese Seite befindet sich im Aufbau und wird sich während der Entwicklung des langfristigen Vorhabens nach und nach füllen.



002 GFLK Heidelberger Kunstverein Foto Markus Kaesler 400.jpg
Modell für das Hexagon der Flussbarrieren (Foto: Markus Kaesler)


Die ersten Entwurfszeichnungen von Mark Dion

Mark Dion Hexagon der Flussbarrieren Freie Flusszone Galerie fuer Landschaftskunst Scan 001 800.jpg

Mark Dion Hexagon der Flussbarrieren Freie Flusszone Galerie fuer Landschaftskunst 1 inside 800.jpg

Mark Dion Hexagon der Flussbarrieren interior Freie Flusszone Galerie fuer Landschaftskunst 004 800.jpg


Mark Dion, Modell für das Hexagon der Flussbarrieren

Ca. 230(h) x 235(b) x 156(t) cm, zerlegbar, Digitaldruck auf Fliesen, Holz, Dispersionsfarbe, diverse Materialien, 2017

Umsetzung nach Mark Dions Zeichnungen und Gesprächen: Andreas Eschment und Till Krause
Konstruktion: Andreas Eschment
Fliesenarbeiten: Andy Klempp AK-Fliesenservice
Recherche und Auswahl der Fliesenmotive: Mark Dion, Till Krause, Friederike Richter


Mark-Dion Freie-Flusszone 20170317 133116 500.jpg 003 01 Idee d Freien Flusszone GFLK HDKV DSC02549 c 500.jpg
Modell für das Hexagon der Flussbarrieren, Fassade (links) und Innenraum (rechts, hier mit Arbeiten von Till Krause und Bob Braine), in der Ausstellung Die Idee der Freien Flusszone im Heidelberer Kunstverein, 2017. (Foto links: Florian Hüttner)

Opening GFLK HDKV Foto Eva Gentner 02-b 1010.jpg
Mark Dion, Modell für das Hexagon der Flussbarrieren, in der Ausstellung Die Idee der Freien Flusszone im Heidelberer Kunstverein, 2017. (Foto: Eva Gentner)

002 Hexagon-Modell Mark-Dion GFLK HDKV IMG 9709-b 1004.jpg
Mark Dion, Modell für das Hexagon der Flussbarrieren, Detail, 2017

Mark Dion Hexagon der Flussbarrieren DSC02380 555.jpg
Herstellung des Modells im Atelier Andreas Eschment, Hamburg, 2017



Dank

Dank an Barbara Engelschall und den Regionalpark Wedeler Au für die Einladung, für einen brisanten Ort mit einem ehemaligen Mühlenwehr in der Stadt Wedel bei Hamburg ein Projekt zu entwickeln. Aus dieser Einladung an die Galerie für Landschaftskunst entwickelte sich die Idee für das Hexagon der Flussbarrieren, dessen Realisierung nun langfristig geplant ist.

Dank an Andreas Eschment für Konstruktion und Bau des Hexagon-Modells und Andy Klempp AK-Fliesenservice für das perfekte Fliesen dieses Modells inkl. Materialrecherchen dafür. Dank an Hassane Dondbzanga, Daniel Maier-Reimer, Ute Schmiedel und Mark Wehrmann für Hilfe beim Transport des Modells und weitere Formen der Unterstützung.

Dank an den Heidelberger Kunstverein und dessen Direktorin Ursula Schöndeling für die finanzielle Unterstützung des Modellbaus.

Fotos dieser Seite: Eva Gentner, Florian Hüttner, Markus Kaesler und (wo nicht anders vermerkt) Till Krause





Weiteres von Mark Dion für das Projekt Freie Flusszone

Weitere Zusammenarbeit Mark Dions mit der Galerie für Landschaftskunst


zum Seitenanfang



Personal tools